18. Januar 2022, 08:45 Uhr

Handball-Bezirksoberliga

Zurück an der Tabellenspitze

Frauen der HSG Oberhessen feiern 27:25-Heimerfolg gegen den TV Flieden.
18. Januar 2022, 08:45 Uhr
JV
Rebecca Pfaff wirft zehn Tore für die HSG Oberhessen. FOTO: SEZ

Nach einem beherzten Kampf in einem engen Spiel haben die Frauen der HSG Oberhessen den TV Flieden mit 27:25 (15:13) besiegt. Der Lohn: der Sprung zurück an die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau. Rebecca Pfaff war mit zehn Toren beste Schützin ihres Teams.

Bezirksoberliga Frauen: HSG Oberhessen - TV Flieden 27:25 (15:13).

Mit stark dezimiertem Kader ging das Team von Trainer Thomas Jungmeister in die Partie gegen den TV Flieden, der von Jungmeister vor der Partie zum »Favoriten« ernannt wurde. Lisa Schwarz warf nach drei Minuten das erste Tor für die HSG, Sadia Biladama sorgte wenig später mit dem 5:3 für die erste Zwei-Tore-Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit traf Lea Heß dreimal in fünf Minuten und sorgte damit in der 25. Minute mit dem 14:9 für scheinbar klare Verhältnisse. Doch in der Schlussphase der ersten Halbzeit verlor Oberhessen ein wenig den Faden und die Fliednerinnen kamen noch kurz vor Ende der ersten Halbzeit auf zwei Tore heran (15:13).

Lea Heß scheidet verletzt aus

Zum Start der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start. Nach fünf Minuten erzielten sie den Ausgleich (16:16). Oberhessen-Trainer Thomas Jungmeister sah sich gezwungen, die grüne Karte zu legen. »Wir verschliefen den Anfang der zweiten Halbzeit. Mit dem frühen Timeout wollte ich den Spieß wieder bisschen umdrehen und das Momentum auf unsere Seite ziehen«, so Jungmeister. Die Auszeit brachte auch den gewünschten Effekt, die HSG zog mit drei Toren davon. Rebecca Pfaff erzielte in der 40. Minute den Treffer zum 19:16. Diese Führung verspielte Oberhessen allerdings nach 20 Sekunden (!) wieder. Dasselbe wiederholte sich die nächsten zehn Minuten erneut, aus einer Führung wurde ein 23:23 (50.). Die torlose Phase hielt dann bis in die 55. Minute, ehe Rebecca Pfaff per Siebenmeter zum 24:23 traf. Den Fliednerinnen gelang es im Anschluss nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen. Linda Uebel erzielte mit dem 27:25 in der Schlusssekunde den letzten Treffer des Tages.

»Uns gelang es in der zweiten Halbzeit, gleich zweimal mit drei Toren wegzuziehen. Allerdings machten wir das durch vergebene Chancen und leichte Fehler wieder zunichte. Hinzu kam, dass Lea Heß sich in der 40. Minute etwas am Knöchel verletzte und wir effektiv nur noch eine Wechselmöglichkeit hatten. Generell muss ich vor den Mädels aber den Hut ziehen. Sie haben allen Widerständen getrotzt und mit großem Willen und großer Einsatzbereitschaft das Spiel gewonnen und sich die zwei Punkte hart erkämpft. Cynthia Scheidt war im Tor ein starker Rückhalt. Hannah Ditzel die eigentlich noch A-Jugend spielen kann, spielte 60 Minuten durch«, lobte Jungmeister.

Nächste Woche trifft die HSG Oberhessen auswärts auf die HSG Preagberg. Anpfiff ist Samstagabend um 20.15Uhr.

HSG Oberhessen: Scheidt; Pfaff (10/5), Heß (6), Ditzel (3), Mickel (3), Biladama (2), Uebel (1), Haunstein (1), Schwarz (1), Niedenthal, Ertel



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos