29. März 2022, 08:45 Uhr

Handball

Wichtiger Auswärtserfolg

HSG Oberhessen nimmt nach Sieg gegen Seligenstadt weitere Punkte mit in die Aufstiegsrunde.
29. März 2022, 08:45 Uhr
JV
Oberhessen-Handballer Paul Ditzel (am Ball) nimmt vier Punkte mit in die Aufstiegsrunde. ARCHIVFOTO: RLE

Mit einem ungefährdeten 34:26-Auswärtssieg in Seligenstadt sicherte sich die erste Männermannschaft der HSG Oberhessen wichtige Punkte für die Aufstiegsrunde der Bezirksliga A (Offenbach/Hanau). Seligenstadt II und auch Oberhessen waren bereits für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Am Wochenende ging es darum, im direkten Aufeinandertreffen Punkte dorthin mitzunehmen, um sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen.

Bezirksliga A: TGS Seligenstadt II - HSG Oberhessen 26:34 (13:16). Oberhessen musste auf Trainer Peter Peristeris verzichten, der als direkte Corona-Kontaktperson aus Sicherheitsgründen nicht anwesend war. Co-Trainer Frank Spenkoch vertrat ihn. Durch den Sieg steht die HSG nun mit 14:4 Punkten auf Rang zwei hinter Langenselbold, gegen die auch alle Minuspunkte eingefahren wurden.

Am 2. April gegen Altenhaßlau

Das Spiel gegen eine ersatzgeschwächte Seligenstädter Truppe eröffneten Paul Ditzel und Jan Niklas Vogel mit den Toren zum 1:0 und 2:0. Die TGS ließ sich allerdings nicht abschütteln und glich in der siebten Spielminute zum 4:4 aus. Die Oberhessen gingen allerdings wieder in Führung - und nach dem 13:8 von Yannick Petschlies nahmen die Gastgeber die erste Auszeit der Partie. Petschlies traf direkt nach der Auszeit erneut, nur kämpfte sich die TGS im Anschluss etwas heran, so dass die HSG zur Pause »nur noch« 16:13 führte.

HSG baut die Führung aus

Nach der Pause wackelte Moritz Hees, wie so oft an diesem Samstagnachmittag, seinen Gegenspieler aus und traf direkt zum 17:13. Richtig entscheidend kamen die Seligenstädter in der Folgezeit nicht mehr ran, die HSG baute ihren Vorsprung stattdessen aus. Knapp fünf Minuten vor Ende der Partie führten die Oberhessen mit 32:22.

In der zweiten Hälfte stach bei den Gästen gerade die Achse auf der rechten Seite mit Stefan Spenkoch und Moritz Hees heraus. Am Ende stand ein ungefährdeter 34:26 Sieg für die HSG Oberhessen.

Auch Co-Trainer Frank Spenkoch zeigte sich zufrieden und sprach anschließend von einer »ordentlichen Leistung« seiner Mannschaft, die sich mit zwei Punkten »belohnt hat«. Die Oberhessen gehen nun mit einem Punkteverhältnis von 4:4 in die Aufstiegsrunde, da das Hinspiel gegen Seligenstadt II auch gewonnen wurde. Das Spiel am 2. April in Altenhaßlau ist nicht mehr von Bedeutung, da die ausgespielten Punkte nicht in die Playoffs mitgenommen werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos