06. April 2022, 20:03 Uhr

Pendel schlägt in andere Richtung aus

06. April 2022, 20:03 Uhr
AAB

Der Saisonabschluss für das zweite Frauenteam des VBC Büdingen in der Volleyball-Kreisklasse Süd stand unter keinem guten Stern und endete mit einer 0:3-Niederlage gegen den VC Schöneck. Zum letzten regulären Spieltag in Hungen konnte VBC-Trainer Thomas Mörschel-Ditzinger nur mit Mühe sechs Spielerinnen aktivieren. Doch zum Einsatz kam es nicht, da sich eine Spielerin beim Aufwärmen verletzte. Die Partie ging deshalb kampflos an den Tabellenführer Hungen, den die Büdingerinnen im Hinspiel noch bezwungen hatten.

Kreisklasse Süd Frauen: VBC Büdingen II - VC Schöneck II 0:3 (17:25, 20:25, 12:25). Personell besser aufgestellt ging es in das Nachholspiel gegen den VC Schöneck II in der Büdinger Dohlberghalle. Im ersten Durchgang starteten die Büdingerinnen mit Luisa Mahr und Sophia Waigand als Zuspielerinnen, Alina Krieg und Chiara Caselli im Mittelblock, sowie Paula Ditzinger und Leonie Alvarez-Grischkat von der Außenposition.

Die Gäste aus Schöneck hatten zunächst Schwierigkeiten in der Abstimmung und Büdingen konnte mit gezielten Aufschlägen von Paula Ditzinger deutlich in Führung gehen. Doch die Schönecker kamen immer besser ins Spiel und holten Punkt für Punkt auf. Im VBC-Team häuften sich die Eigenfehler und Verunsicherung machte sich breit. Die Gäste nahmen das Spiel in die Hand und auch zwei Auszeiten und ein Spielerwechsel konnten das Blatt nicht mehr zugunsten des VBC wenden -der Satz wurde mit 17:25 abgegeben.

Im zweiten Durchgang kam Celine Stürtz für Sophia Waigand auf die Zuspielposition. Wieder übernahm Büdingen kurzzeitig die Führung, bevor eine Aufschlagserie der Gäste das Pendel in die andere Richtung ausschlagen ließ. Mörschel-Ditzinger versuchte mit Auszeiten und weiteren frischen Spielerinnen (Mascha Gerlach als Mittelblock und Liv Szuppa auf der Außenposition) dem Spiel neues Leben einzuhauchen. Trotz einiger direkter Punkte im Block von Chiara Caselli und platzierten Longlineschlägen von Leonie Alvarez-Grischkat reichte es am Ende nicht für eine Trendwende, sodass dieser Satz mit 20:25 Zählern ebenfalls an Schöneck ging.

Im dritten Satz dominierten die Gäste von Anfang an und unterbanden mit wuchtigen Aufschlägen den Spielaufbau im Büdinger Lager.

Den Gastgeberinnen gelang es nicht, sich aus dieser Situation zu befreien. Zu ungenau kam die Annahme, um einen erfolgreichen Angriff auszuführen. Resignation machte sich breit, während den Gästen nun alles gelang. Lediglich Alina Krieg konnte noch einige Angriffe im Hinterfeld abwehren. Mit 12:25 musste auch dieser Satz abgegeben werden.

Damit schließt das VBC-Team die Saison auf dem vierten Tabellenplatz ab, Punkt und Satzgleich mit der drittplatzierten SG Rodheim IV.

VBC Büdingen II: Leonie Alvarez-Grischkat, Chiara Caselli, Paula Ditzinger, Mascha Gerlach, Alina Krieg, Luisa Mahr, Celine Stürtz, Liv Szuppa, Sophia Waigand.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos