22. September 2022, 20:48 Uhr

Mit voller Kapelle soll erster Sieg her

22. September 2022, 20:48 Uhr
FSR
Nora Appel möchte mit der »Zweiten« der HSG Gedern/Nidda den ersten doppelten Punktgewinn in der Bezirksoberliga einsammeln. FOTO: SENZEL

Am zweiten Spieltag der Frauenhandball-Bezirksoberliga Gießen muss die HSG Gedern/Nidda II am Sonntag (Anwurf 18 Uhr) beim TV Burgsolms antreten.

Eine Prognose fällt dem fünfköpfigen Trainerteam der HSG indes schwer, denn aufgrund der coronabedingten Ligateilung gab es in der vorherigen Saison keine Duelle mit dem TVB. Die Leistung am ersten Spieltag beim 22:22 bei der HSG Fernwald stimmt das Trainerteam zuversichtlich.

Zuversicht

»Es wäre auch mehr drin gewesen«, meint Clarissa Feth. Die HSG-Trainerin ist zuversichtlich, dass es am Sonntag mit dem ersten Saisonerfolg klappt, denn die Drittligareserve kann personell aus dem Vollen schöpfen.

Hinzukommen gute Trainingsleistungen des BOL-Teams. »Wir haben den Schwerpunkt in dieser Woche auf das Angriffstraining und die Eins-gegen-eins-Situationen gelegt«, verrät Feth. Das Team sei hoch motiviert und auch in der Lage, am Sonntag in Burgsolms als Sieger das Parkett zu verlassen.

Bei den Gästen hat vor der Saison der erfahrene Dirk Steinmüller das Traineramt übernommen, der auch in der Wetterau kein Unbekannter ist.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos