20. Januar 2022, 08:45 Uhr

Kämpferisch, aber ohne Belohnung

Volleyball-Kreisklasse: VBC Büdingen II unterliegt Gastgeber Erlensee II.
20. Januar 2022, 08:45 Uhr
AA
Leonie Alvarez-Grischkat vom VBC Büdingen II zeigt eine überaus gelungene Feldabwehr. FOTO: RLE

Mit 1:3, aber denkbar knappen Satzergebnissen, unterlagen die Frauen des VBC Büdingen II am Wochenende Gastgeber Erlensee in der Volleyball-Kreisklasse Süd.

Kreisklasse Süd Frauen: TSG Erlensee II - VBC Büdingen II 3:1 (22:25, 25:23, 25:22, 27:25). Im ersten Spiel im neuen Jahr standen Büdingen Trainer Thomas Mörschel-Ditzinger leider nur sechs Spielerinnen zur Verfügung. Aber die machten ihre Sache sehr ordentlich und erkämpften sich in der Mitte des ersten Satzes einen hauchdünnen Vorsprung, den sie bis zum 25:22-Endstand behaupten konnten. Neben der gewohnt routiniert auftretenden Luisa Mahr agierte Lena Bonewitz als zweite Zuspielerin im Team und empfahl sich für weitere Einsätze auf dieser Position.

Auch im zweiten Durchgang sah es zunächst nach einem sicheren Sieg für die Gäste aus. Mit druckvollen Aufschlägen von Paula Ditzinger konnten die Fürstenstädter mit 3:0 in Führung gehen und ihren Vorsprung durch gezielte Angriffe von Mascha Gerlach und aufmerksamer Feldabwehr von Leonie Alvarez-Grischkat auf fünf Zähler ausbauen. Erst durch eine Auszeit und zwei Spielerwechseln gelang es den Gastgebern den Lauf der Büdingerinnen zu stoppen, das Spiel mit einer Angabenserie zu drehen und letztlich mit 25:23 für sich zu verbuchen.

Trotz erneuter Angabenserie, diesmal von Celine Stürz zu Beginn des dritten Satzes, konnten sich die Frauen des VBC nicht entscheidend absetzen und lieferten sich bis zum Zwischenstand von 22:22 ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gastgeberinnen. Ausgerechnet in dieser entscheidenden Phase häuften sich Abstimmungsschwierigkeiten in Annahme und Abwehr im Büdinger Team und so ging auch dieser Satz mit 25:22 an Erlensee.

Den vierten Satz dominierten zunächst wieder die Gäste aus der Wetterau. Die Konzentration war zurück und bei Erlensee machten sich die fünf gespielten Sätze aus der ersten Partie des Tages gegen Rodheim bemerkbar. Zwischenzeitlich konnten sich die VBC-Frauen sogar mit fünf Zählern absetzen. Trotzdem gelang es den jungen Büdingerinnen nicht, die Konzentration hochzuhalten und diesen Vorsprung zu sichern. Aufgabefehler und erneute Missverständnisse in der Annahme brachten die Gastgeberinnen wieder zurück ins Spiel. Auch zwei Auszeiten konnten den knappen Ausgang mit 27:25 für Erlensee nicht mehr verhindern. Nach dieser Niederlage zeigt sich Mörschel-Ditzinger dennoch zufrieden. »Trotz Trainingspause während der Weihnachtsferien und fehlender Wechselmöglichkeiten haben sich die Mädels wirklich gut verkauft und tapfer gekämpft. Das war unter diesen widrigen Umständen nicht zu erwarten und gibt Zuversicht für die kommenden Begegnungen, die wir auch mit knapper Spielerressource bewältigen müssen.« Die nächste Partie findet am 19. Februar in Büdingen gegen Schöneck statt. Aufgrund der Paarungen in der 6-er Liga ist für den Ausrichter nur ein Spiel vorgesehen.

VBC Büdingen II: Leonie Alvarez-Grischkat, Lena Bonewitz, Paula Ditzinger, Mascha Gerlach, Luisa Mahr, Celine Stürtz.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos