28. September 2022, 22:12 Uhr

Haarscharf am Punkt vorbei

28. September 2022, 22:12 Uhr
ÖS

In der Tischtennis-Hessenliga der weiblichen Jugend ist der TV Gedern mit einer neuen Mannschaft vertreten. Die letztjährige Jugend ist nun zur Frauen-Mannschaft geworden, welche in der Bezirksoberliga antritt. Nun konnten sogar zwei Neuzugänge für Hessens höchste Nachwuchsklasse gewonnen werden. Mit Marie Klüber (13 Jahre) von der SG Büchenberg (Fulda) konnte eine starke Nummer eins verpflichtet werden. Aufgrund der guten Kooperation mit dem Bundesligaverein TTC Salmünster konnte mit Luana Sattler ein weiteres tolles Talent ins Team geholt werden.

Diese Verstärkungen ermöglichen den Gederner Urgesteinen in der Topliga antreten und sich dort weiterentwickeln zu können. Frida Hainz (10 Jahre), Pia Kaltenschnee (9) und Leonie Schäfer (9) sind die Gederner Youngsters, die allesamt zusätzlich zum Vereinstraining vor Ort noch im Landeskader-Stützpunkt Salmünster trainieren. Als U15-Mannschaft gehen sie in der Hessenliga an den Start. Hier spielen fünf U19- und fünf U15-Teams gemeinsam in einer Klasse. Die namhafte Konkurrenz besteht aus zwei Teams der SG Sossenheim U19 und U15, TTC Langen (U15), TV Bad Orb (U19), Sportclub Niestetal (M15), TTV Eschborn-Niederhöchstadt (U19), TV Hofheim (U15), TV Bürstadt (U19) und der TTG Vogelsberg (U19).

Im ersten Saisonspiel trafen die Gedernerinnen zu Haus auf die U19 Mannschaft der TTG Vogelsberg Herbstein-Lanzenhain.

TV Gedern - TTG Vogelsberg 4:6. Der Start verlief denkbar ungünstig. Beide Doppel gingen knapp an die Gäste. Marie Klüber verkürzte mit einem glatten 3:0 (gegen Wahl) auf 1:2. Luana Sattler unterlag der TTG-Eins Christen mit 10:12/12:1476:11. Frida Hainz rackerte sich gegen die TTG Vier Götz bis in den fünften Satz, hatte am Ende etwas unglücklich das Nachsehen.

Auch Pia Kaltenschnee hielt sehr gut mit, unterlag aber mit 1:3. Beim Gesamtstand von 1:5 war die Messe eigentlich gelesen. Aber die Gederner Mädels steckten keineswegs auf. Marie Klüber gewann mit 3:0 gegen Christen. Luana Sattler legte furios mit 3:0 gegen die gefühlt doppelt so große Wahl nach.

Frida Hainz führte gegen Dorothea Mohr bereits mit 2:0, als das Match herb zu kippen drohte. Doch die Gedernerin bekam die Lage wieder unter Kontrolle und gewannen zum 4:5-Anschluss. Pia Kaltenschnee lieferte einen guten Kampf gegen Götz, war aber mit 1:3 relativ knapp unterlegen.

Das TVG-Youngster-Team hat eine tolle Moral bewiesen und einen Punktgewinn nur um Haaresbreite verpasst.

TV Gedern: Klüber (2), Sattler (1), Hainz (1), Kaltenschnee. Klüber/Hainz, Sattler/Kaltenschnee.

TTG Vogelsberg: Christen (1), Wahl, Mohr (1), Götz (2). Christen/Mohr (1), Wahl/Götz (1).



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos