29. Mai 2022, 19:25 Uhr

TSV taumelt der Kreisoberliga entgegen

29. Mai 2022, 19:25 Uhr
OMS
Ein Punkt reicht für Stefan Wanke und dem TSV Lang-Göns vermutlich nicht aus.

Der TSV Lang-Göns hat den so wichtigen Heimsieg gegen den FC Ederbergland II trotz einer engagierten Leistung und deutlicher Überlegenheit verpasst. Aufgrund des torlosen Remis vom Sonntag können die Mannen von Trainer Marc Becker und Stefan Wanke den für den Klassenerhalt sicher ausreichendenden 14. Tabellenplatz nun nicht mehr erreichen und könnten allenfalls noch den Tabellennachbarn FSG Wettenberg einholen. Was angesichts von vier Punkten Rückstand und nur noch zwei auszutragenden Partien ohnehin schwer genug werden dürfte. Es sieht für die Grün-Weißen daher nach dem Abstieg in die Kreisoberliga aus.

TSV Lang-Göns - FC Ederbergland II 0:0

»Es ist schade, dass wir uns mal wieder nicht für unsere Leistung mit einem Sieg belohnen konnten. Wir haben fast nichts zugelassen, hatten das Spiel eigentlich über 90 Minuten in der Hand, aber waren bei unseren Abschlüssen einfach nicht zwingend genug. Und natürlich fehlt in Phasen, in denen es nicht gut läuft, auch das nötige Quäntchen Glück, dass mal ein Ball reinfällt«, so TSV-Sprecher Matthias Jank im Anschluss.

Die Hausherren starteten auf eigenem Geläuf stark und hatten durch Phil Pietzner (4.) früh eine dicke Gelegenheit. Doch schoss dieser die Kugel aus aussichtsreicher Position am langen Eck vorbei. Chancen von Fabian Kaiser und Betim Omura waren weitere Resultate des starken Beginns, doch ein Treffer wollte dabei ebenso wenig herausspringen wie bei Möglichkeiten von Fabian Wanke (21.) und erneut Kaiser (38.). Der beste Mann der Verbandsliga-Reserve stand mit Lukas Hollenstein zwischen den Pfosten.

Die beste, weil einzige Chance bot sich den Gästen nach der Pause nach 55 Minuten, doch Jonathan Gamarca scheiterte am stark parierenden Lang-Gönser Keeper Marlon Weiss. Im Anschluss nahm der TSV wieder das Heft des Handelns in die Hand, kam durch Betim Omura (60., 73.) und Kaiser (65.) zu weiteren Chancen, doch das erlösende 1:0 wollte nicht fallen. Ebenso wenig bei der besten Möglichkeit, als erneut Omura freistehend zum Abschluss kam (83.), die Kugel aber über den Querbalken jagte. So blieb es am Ende beim 0:0 - einem Ergebnis, dass für die Lang-Gönser im Kampf um den Ligaverbleib zu wenig gewesen sein dürfte.

TSV Lang-Göns: Weiss - Claus, Goth, Messik, Pietzner, Beitlich, Foglia, M. Omura, F. Kaiser, Wanke, B. Omura.

FC Ederbergland II: Hollenstein - Mohr, Müller, Celik, Gamarca, Wickert, Wolf, Guntermann, Altmann, Atakan, Immel.

Tore: Keine. - Schiedsrichter: Krämer (Frankfurt). - Zuschauer: 80.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos