18. März 2022, 16:58 Uhr

Sommerbiathlon im Winter gestartet

18. März 2022, 16:58 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Bambini Ella Janz ist treffsicher. Foto: Tempelfeld

Vergangenen Sonntag fand in Fuldabrück bei Kassel der erste Sommerbiathlon-Hessencup der Saison 2022 statt. Insgesamt war das Starterfeld pndemie-bedingt deutlich reduziert gegenüber den Wettkämpfen, die vor Corona stattfanden. Auch die Laubacher Sommerbiathleten hatten krankheitsbedingte Ausfälle hinzunehmen, stellten aber dennoch die Mehrzahl der Starter beim Saisonauftakt in Nordhessen.

Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten äußeren Bedingungen ließen einige der Laubacher Sportler ihr Können aufblitzen. Der Vormittag begann mit dem Einzelrennen der Luftgewehr-Sommerbiathleten, die zwischen 4 und 7 km mit 3 bzw. 4 Schießeinlagen zu absolvieren hatten. Für jeden Fehler gab es 45 Sekunden Strafzeit. Das ist deutlich mehr, als man normalerweise in einem Sprint- oder Massenstartrennen für eine Strafrunde benötigt, daher galt es hier, den Fokus auf sicheres Schießen zu legen.

In den jüngsten Wettkampfklassen der Schülerinnen und Schüler über 4 km gab es sehr gute Leistungen. Paul Rabe kam nach 21:03 Minuten mit nur zwei Schießfehlern (von 15 Schüssen) ins Ziel, was eine Gesamtzeit von 22:33 bedeutete. Das war dann auch die schnellste Zeit über diese Distanz. Felix Scharmann ließ vier Scheiben stehen und reihte sich hinter Rabe ein.

Bei den Schülerinnen gab es einen Zweikampf um den Sieg: Giulia Weingarten aus Helmarshausen und Regine Tempelfeld aus Laubach kamen fast zeitgleich ins Ziel. Während Weingarten nur eine Scheibe stehen ließ, waren es bei Tempelfeld deren zwei. Daher ging der Sieg bei den Schülerinnen nach Helmarshausen. Lydia Dietz und Sophie Scharmann zeigten ebenfalls gute Leistungen.

Bei den weiblichen Jugendlichen siegte Lara Scharmann vor Ylenia Haedicke, beide aus Laubach. Jan Tempelfeld ließ nur eine Scheibe stehen und absolvierte die 5 km mit drei Schießeinlagen in 21:56. Selbst zuzüglich der 45 sek. Strafzeit beachtlich. Thomas Rabe lief mit 31:23 die schnellste Zeit des Tages über 7 km mit viermal Schießen, ließ aber die eine oder andere Scheibe zu viel stehen. Insgesamt aber eine solide Leistung für den mehrmaligen Deutschen Meister des Vorjahres.

Auch neun Bambinis aus Mittelhessen waren am Start. Sämtliche Bambini-Klassen laufen 3 x 400 m und schießen zweimal liegend. Ella Janz (bis sieben Jahre) und Emilia Desch (Bambini B) und Lina Gademann (Bambini A) machtenihre Sache ebenso gut wie Conrad Janz, Louis Stengel und Jakob Wenig. Erik Weiß, Ben Oliver Vogt und Kiyan Polat komplettierten das Feld der Jüngsten - allesamt mit sehr ordentlichen Ergebnissen aus Laubacher Sicht.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos