24. Juni 2022, 17:09 Uhr

Singen soll reif sein

24. Juni 2022, 17:09 Uhr
Avatar_neutral
Von Norbert Englisch

Im Kampf um die Regionalliga-Meisterschaft treffen heute (13 Uhr auf der Anlage an der Grünberger Straße) der TC RW Gießen und der TC Singen aufeinander. Auch der SüdWest-Ligist TV Watzenborn hat ein Heimspiel gegen den TV Heimgarten, das ebenfalls um 13 Uhr beginnt.

Da der TC Seeheim den vermeintlich stärksten Konkurrenten um die Meisterschaft, den TC Singen, mit 6:3 besiegt hat, und der Gießen Seeheim geschlagen hat, sollte Singen im dritten Anlauf endlich »reif« sein, wie es Katja Gröninger formuliert. Die Gießenerinnen wollen ihren Status »ungeschlagen« beibehalten. Drei Pfunde haben die Damen 50 des TC RW aufzuweisen: Spitzenspielerin Barbara Seeger und die Neu-Fünfzigerinnen Ellen Peters und Anke Ordemann haben bislang alle ihre Einzel gewonnen. So hofft Mannschaftsführerin Gröninger wie gegen Seeheim auf ein 4:2 aus den Einzeln, und auch die Doppelbilanz von bisher 7:2 spricht für sich. »Wir spielen mit der vollen Kapelle«, klingt Gröninger sehr optimistisch.

Erfolgserlebnis soll her für TVW

Für den TV Watzenborn geht es in der Süd-West Liga darum, nicht ohne Erfolgserlebnis aus der laufenden Runde zu kommen. Dazu bietet sich das Heimspiel gegen den TV Heimgarten an, aber Heimgarten hat gegen Niederwürzbach bereits gepunktet.

Und gegen Niederwürzbach hatte der TV eine etwas deprimierende Niederlage zu Saisonstart bezogen. Es wird also schwer, ist aber nicht unmöglich.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos