01. Juli 2022, 18:03 Uhr

Lizenz erhalten

01. Juli 2022, 18:03 Uhr
WOB

Dem Start der Saison 2022/23 in der Deutschen Eishockey-Liga 2 steht nichts mehr im Weg. Das Lizenzprüfungsverfahren ist abgeschlossen und alle sportlich qualifizierten Clubs haben die wirtschaftliche Hürde erfolgreich übersprungen.

Das gilt sowohl für die Krefeld Pinguins, die aus der DEL abgestiegen sind als auch für die Eisbären Regensburg, die als Meister den Sprung von der Oberliga in die DEL2 geschafft haben. Nicht mehr mit dabei sind die Löwen Frankfurt, die als DEL2-Meister künftig in der DEL an den Start gehen werden. Mit insgesamt 14 Vereinen startet die neue Saison, die als zehnte Spielzeit ein kleines Jubiläum für den DEL2-Betrieb darstellt. Der Spielplan für die kommende Runde, die am 16. September beginnt, soll bis Mitte Juli endgültig ausgearbeitet sein.

»Auch in diesem Jahr war das Lizenzprüfungsverfahren kein leichtes Unterfangen für die Clubs, denn aufgrund der Corona-Hilfe für den Profisport wurde ein besonderer Maßstab angelegt. Entsprechend hoch waren der Prüfungsaufwand und der Austausch mit den Clubs. Diese Hürden haben aber alle Vereine gemeistert«, freut sich DEL2-Geschäftsführer Rene Rudorisch, der sich natürlich auf die nächste Saison mit dem EC freut.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos