08. August 2022, 16:36 Uhr

Handball: Drei Niederlagen bei Blitzturnier

08. August 2022, 16:36 Uhr
OMS

Die TSG Leihgestern hat ihr eigenes Frauenhandball-Blitzturnier am Sonntag auf dem vierten und damit letzten Platz abgeschlossen. Verwundern konnte dies aber nicht, denn dem heimischen Oberligisten standen bei der Veranstaltung drei klassenhöhere Mannschaften gegenüber. Den Turniersieg sicherte sich mit drei Siegen aus drei Spielen der favorisierte Neu-Zweitligist SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim, der alle Partien standesgemäß gewann.

»Es war ein Turnier, in dem sich bei uns Licht und Schatten abgewechselt haben. Vor allen Dingen mit der Partie gegen Mainz-Bretzenheim bin ich sehr zufrieden, daran sollten wir uns orientieren. Wir haben schon gezeigt, was wir zu leisten im Stande sind, aber auch, dass noch viel Arbeit auf uns wartet«, so Jonna Jensen, die mit der Veranstaltung aber insgesamt zufrieden war. »Wir haben gute Spiele auf gutem Niveau gesehen. Und vor allen Dingen gab es keinerlei Verletzungen!«

Steigerung gegen Bretzenheim

In der ersten Partie des Tages traf Leihgestern auf den Drittligisten HSG Rodgau/Nieder-Roden um den Holzheimer Ergün Sahin auf der Trainerbank. Bis zum 6:7 (18.) war die TSG dabei dran, beim 13:9 (30.) waren die Südhessinnen aber bereits einteilt, zumal sich die Gastgeberinnen doch einige Fehler im Angriffsspiel erlaubten und auch zu wenig mutig agierten. So hieß es am Ende der 40 Spielminuten 12:17.

In der zweiten Partie wartete auf den Oberligisten der spätere Turniersieger aus Mainz-Bretzenheim. Hier war eine deutliche Steigerung beim Jensen-Team zu erkennen, wenngleich es ob der Klasse des Gegners nicht für Zählbares reichte. Dieser entschied die Partie bereits mit einem 5:0-Lauf vom 9:7 (16.) zum 14:7 (22.). Trotzdem bewiesen die Gastgeberinnen Moral und konnten beim 18:23 ein respektables Endergebnis erreichen, da sie deutlich motivierter an die schwere Aufgabe herangegangen waren.

In der abschließenden Turnierbegegnung stand der Truppe von Jensen, die an diesem Tag auch viel austestete und reichlich wechselte, der letztjährige Oberliga-Rivale HSG Bensheim/Auerbach II gegenüber. Aber auch der Drittliga-Aufsteiger erwies sich an diesem Tag als zu stark für die TSG und zog nach dem 5:4 (10.) schnell auf 12:8 (25.) und dann entscheidend auf 17:10 (30.) davon. Am Ende fiel die dritte Niederlage des Tages dann doch überdeutlich aus, 16:25 lautete nach 40 doch recht schwachen TSG-Minuten das Endresultat.

Hinter Turniersieger Mainz-Bretzenheim sicherte sich das Sahin-Team den zweiten Platz vor der HSG Bensheim/Auerbach II.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos