Anzg

Gute Moral ohne Lohn

In der Fußball-Kreisoberliga Süd bezwingt die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod die SG Treis/Allendorfim Kellerduell mit 3:2 durch und springt dadurch vom vorletzten Rang auf den dritten Platz. Die Treiser verharren hingegen am Tabellenende.
19. Mai 2022, 22:25 Uhr
CNF

In der Fußball-Kreisoberliga Süd bezwingt die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod die SG Treis/Allendorfim Kellerduell mit 3:2 durch und springt dadurch vom vorletzten Rang auf den dritten Platz. Die Treiser verharren hingegen am Tabellenende.

Die Hausherren hatten in den Anfangsminuten etwas mehr Zugriff, der erste Treffer gehörte jedoch den Gästen: Dominik Menz vollendete nach einem langen Abschlag des Gäste-Keepers Niklas Hettche zum 1:0 aus Sicht der SGTA.

Niklas Gonder hatte in der 21. Minute die erste Möglichkeit für die Hausherren, setzte das Leder aus 18 Metern aber knapp vorbei. Besser lief es acht Zeigerumdrehungen für Maximilian Bornmann, der das Spielgerät aus fast gleicher Distanz unter die Latte hievte.

Kurze Zeit später traf Henrik Mohr lediglich die Treiser Latte. Nichtsdestotrotz vermochte die SGAES, die das Geschehen im ersten Abschnitt weitestgehend dominierte, noch vor der Pause in Front zu gehen: Nach Zuarbeit von Till Braun traf erneut Bornmann zum 2:1 (40.).

In der Mitte des Durchgangs wurde die Partie wieder ausgeglichener. Henrik Mohr gelang in der 74. Minute das 3:1 und somit die vermeintliche Vorentscheidung.

Doch die Gäste gaben sich noch nicht vorzeitig geschlagen und verkürzten kurz vor Schluss durch Chris Dürr. In der anschließenden Nachspielzeit brachten die Vogelsberger ihren Vorteil dennoch über die Ziellinie.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport_test/anzg/gute-moral-ohne-lohn;art5093,810301

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung