08. Juli 2022, 22:19 Uhr

Zwischen Yoga und Elektro-Musik

08. Juli 2022, 22:19 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
»Orange« spielen auch in diesem Jahr wieder auf dem »Mind on Fire«-Festival in Herbstein. FOTO: PM

Gemeinsam Musik hören, Kraft auftanken, schöpferisch tätig werden, sich selbst sowie andere kennenlernen und dabei den Alltagstrubel komplett hinter sich lassen. All diese Möglichkeiten vereint »Mind on Fire - Das Kulturfestival für die Seele«. Das Festival findet vom Donnerstag, 11. August, bis Sonntag, 14. August, auf dem weitläufigen Gelände des CVJM-Feriendorfs, Ernst-Klotz-Weg 1, Herbstein statt.

»Mehr als 25 internationale Musiker wie Mokoomba, Sidi Wacho und Orange präsentieren fantastische Livemusik, die direkt ins Herz geht«, heißt es in einer Pressemittelung der Organisatoren. Zudem finden mehr als 40 Workshops statt, so dass es jede Menge auszuprobieren gibt. »Nachdem wir in den Jahren 2018, 2019 und 2021 mit allen Besucherinnen und Besuchern gemeinsam kreativ waren, zusammen gefeiert, etwas Neues geschaffen und einfach eine tolle Zeit verbracht haben«, sagt Reza Massahi, Organisator und Gründer des Festivals. »Soll sich das weitläufige Gelände dieses Jahr erneut in einen inspirierenden Begegnungsort für Menschen aller Generationen und Kulturen verwandeln.«

Für ein unvergleichliches Erlebnis auf dem Kulturfestival sorgen Top-Acts wie Mokoomba mit »süchtig machendem Afro Fusion«, die französisch-chilenische Band Sidi Wacho und Orange mit ihren progressiven Beats, sphärischen Klängen und pulsierenden Grooves. Auch Fans von Latin, Reggae, Balkan, Psychedelic, Jazz oder Ska sollen auf ihre Kosten kommen.

Workshops im Angebot

Im Workshop-Programm reicht die Bandbreite von Bauchtanz über verschiedene Yoga-Arten bis zur Box-Meditation, vom Didgeridoo- bis zum Salsa-Kurs und vielem mehr. In der Flying-Sparks-Area können sich die Besucher tagsüber zu den Klängen von Chill-out-Musik entspannen. Von 22 bis 3 Uhr wird dort hingegen Elektro-, Trance- und Goa-Musik aufgelegt - für alle Musikliebhaber, die dann noch immer Energie haben.

Auch beim Rahmenprogramm gebe es jede Menge zu entdecken und auszuprobieren: Angebote für Kinder, ein bunter Kunst- und Handwerkermarkt sowie ein fein abgestimmter Mix gastronomischer Leckereien runden das Festivalkonzept ab.

»Das Festival bietet damit Raum zum unbeschwerten Feiern, kreative und spirituelle Angebote, aber auch zahlreiche Plätze zur Entspannung und Erholung in der umgebenden Naturoase Vogelsberg«, sagt Massahi. Im abschließenden Feuerritual offenbare sich noch einmal die ganze Philosophie des Festivals der Seele. »Als Sinnbild des schöpferischen Feuers, das jede und jeder von uns in sich trägt und das die Menschen dieser Welt zu einer großen Gemeinschaft verbindet, verbrennen wir eine große Skulptur, die zuvor gemeinsam von allen erschaffen wurde.«

Tickets gibt es telefonisch unter der 01 80/6 05 04 00 oder auf der Internetseite mind-on-fire.com. Dort finden sich auch weitere Informationen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos