30. Juni 2022, 21:54 Uhr

Rotary Club Alsfeld/Hessen

Staffelstab geht an Heinz Stein

30. Juni 2022, 21:54 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Spendenübergabe mit Heinz Stein (Mitte), Präsident des neuen rotarischen Jahres ab dem 1. Juli. FOTO: PM

Alljährlich übergibt der amtierende Präsident der Rotarier sein Amt auf der Charterfeier an seinen Nachfolger. Für den Rotary Club Alsfeld/Hessen war es vor wenigen Tagen im Alsfelder Güterbahnhof so weit: Otfried Heineck verabschiedete sich nach einem arbeitsreichen Jahr, und Heinz Stein wurde von den Rotariern begrüßt.

Heineck nutzte den Anlass, um an wesentliche Aktivitäten während seiner Präsidentschaft zu erinnern: Die Aktion »Kauf eins mehr«, mit dem der Club die Alsfelder Tafel unterstützte, war ein großer Erfolg, wie Heineck ausführte. Auch die Plastiksammelaktion in der Schwalm, die im Rahmen der weltweiten Rotary-Initiative »EndPlasticSoup« stattfand, rief der scheidende Präsident noch einmal ins Gedächtnis. Des Weiteren engagierte sich der Club für die Pflege der internationalen rotarischen Freundschaften.

Als Kernprojekt der Rotarier, das auch unter dem neuen Präsidenten Heinz Stein fortgeführt wird, präsentierte Heineck die Zukunftswerkstatt, die vor wenigen Wochen offiziell ins Leben gerufen wurde und auf drei Jahre angelegt ist. Hier sollen insbesondere Kinder und Jugendliche gefördert werden, die während der Corona-Pandemie große Nachteile erleiden mussten. »Wir wollen Kindern und Jugendlichen Mut und Hoffnung geben«, so Heineck, der allen seinen Clubfreunden und -freundinnen für die Unterstützung der Aktivitäten und das verlässliche Engagement dankte.

»Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das ganze Leben hindurch.« Mit diesem Zitat von Franz Grillparzer lud Heineck die mehr als vierzig Gäste ein, den Tag gemeinsam zu verbringen und leuchtende Momente zu schaffen.

Im Güterbahnhof wurden diese mitgestaltet von der Alsfelder Musikschule, deren Leiter Dr. Walter Windisch-Laube am E-Flügel die passende Musik für den Rahmen dieser Veranstaltung beisteuerte. Er konnte sich zu diesem Anlass auch über eine weitere Spende der Rotarier freuen. Diese förderten das Engagement der Musikschule erneut mit 500 Euro. Otfried Heineck: »Die Musikschule mit ihrem hoch qualifizierten Personal eignet sich hervorragend, um im Rahmen unseres Projektes ›Zukunftswerkstatt‹ auch die musikalische Begabung von Kindern und Jugendlichen, welche durch die Pandemie besonders gefördert werden müssen und von ihrem Elternhaus diese Möglichkeit aus finanziellen Gründen nicht bekommen können, zu fördern.«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos