07. August 2022, 18:03 Uhr

Schülerraum wird Wirklichkeit

07. August 2022, 18:03 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
Die Schüler machen eifrig mit bei der Gestaltung des neuen Raums an der Gesamtschule Mücke. FOTO: SF

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie wurde nun endlich ein lange gehegter Traum in den Räumen der Gesamtschule Mücke realisiert. Der Schülertreff wurde zum Schuljahresende eingerichtet. Die Idee stammt von Schülerinnen und Schülern, die an der sogenannten Gerechtigkeitskonferenz 2018 im DGH Nieder -Ohmen teilgenommen hatten. Die jungen Leute formulierten, dass ihnen ein Raum in der Schule fehle, den sie zu ihrer freien Entfaltung nutzen können. Ein Ort, der es ihnen leicht mache, ihre Kreativität zu fördern, Freunde zu treffen und mit pädagogischen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen - ein Raum »von Schülern für Schüler«.

Sitzmöbel aus Paletten

Unterstützt und gefördert wird der Raum über das Programm »Demokratie leben.« Zu Anfang des zweiten Halbjahres konnte es schließlich losgehen. Die Klasse 9Ga führte eine Online-Umfrage durch, an der sich ein Großteil der Schüler beteiligte. Hier ging es darum, Interessen und Wünsche abzufragen, um diese zu berücksichtigen.

Schnell stand der gewünschte Raum auf dem Pausenhof neben dem Kiosk fest. Dank galt dem Hausmeister-Team, das den Raum geleert hat, damit die Schüler mit dem Restaurieren und Streichen starten konnten. Mit großer Begeisterung wurden gemeinsam Material und Mobiliar eingekauft. Aus Paletten entstanden eine schöne, beleuchtete Theke mit fahrbarem Stehtisch sowie ebenerdige gemütliche Sitzmöglichkeiten, die durch eine lange »upgecycelte« alte Turnbank ergänzt wurden. Mit einer festen Gruppe wurde ein Wandbild erstellt.

Künstler HMK (Hans Michael Kirstein) aus Gießen hat dafür den kreativen Part betreut. Ein wunderschönes Wandbild ist entstanden - mit einem Puzzleball, der die Gesamtschule Mücke darstellt. Jeder Schüler stellt ein einzelnes Teil dar und erst in der Komposition aller entsteht die Gesamtschule. Das Puzzle werde nun durch das vorher fehlende Teil des Schülertreffs komplett.

Tatkräftig dabei waren die Schüler auch bei der Auswahl des Interieurs - geschmackvolle gerahmte Bilder und Lampions, die im nächsten Schritt von allen zusammengebaut und aufgehängt wurden. Offizielle feierliche Eröffnung des Raums ist im September nach den Ferien. Die Initiative zum Schülerraum ging von der Schulsozialarbeit, dem Beratungs- und Förderzentrum und der schulbezogenen Jugendsozialarbeit aus. Der Raum soll als »Herzstück der Schule« wahrgenommen und entsprechend gepflegt werden, was sicher die eine oder andere Intervention von Erwachsenen nötig mache. Die jungen Leute äußerten sich in ihrer Mehrheit zustimmend bis begeistert. Ein Mädchen aus der fünften Klasse äußerte nach der Umfrage: »Ich finde es total toll, dass wir nach unserer Meinung gefragt werden und mitreden dürfen«.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos