02. Januar 2022, 18:47 Uhr

Nach Fest zur Blutspende

02. Januar 2022, 18:47 Uhr
Avatar_neutral
Von Heinrich Kirchner

Unter diesem Motto hatte der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg / Hessen zur Blutspende um Weihnachten herum aufgerufen. Wie in den Vorjahren fand dieser Termin des Roten Kreuzes in Kirtorf wieder nach den Feiertagen statt. Dieser mittlerweile 178. in Kirtorf durchgeführte Blutspendetermin brachte mit 132 Spendern ein gutes Ergebnis. Mit dabei waren zehn Erstspender,

Generell ist der Blutspendetermin in diesem Zeitraum etwas stärker besucht, als die übrigen Termine im Jahr, wie das DRK bilanziert. Doch gerade in dieser Zeit sind durch Ferienzeit, Feiertage und Kurzurlaube viele Spender nicht erreichbar.

Doch unabhängig von Feiertagen oder Urlaubszeit wird Blut ständig benötigt und ist, da es nicht industriell hergestellt werden kann, eigentlich unbezahlbar. Auch wenn Corona momentan vieles einschränkt, gibt es glücklicherweise noch eine Vielzahl von Menschen, die immer wieder bereit sind, etwas zu geben, was mit Geld nicht bezahlt werden kann.

Die angeordneten Corona-Schutzmaßnahmen stellen immer wieder eine besondere Herausforderung bei einer solchen Aktion dar. Trotz allem war es eine erfolgreiche Veranstaltung, bei der die Aktiven des DRK Ortsvereins eine Reihe von treuen Stammspendern begrüßen konnten. Zahlreiche Mehrfachspender wurden an den Blutspendedienst zur Ehrung übermittelt.

Hierzu zählen die jeweiligen Spenden von der zehnten bis zur 155. Teilnahme in Fünfer-Schritten. Die Auszeichnungen werden dann direkt den Spendern zugesandt. Die Geehrten im Überblick: Für die zehnte Spende - Gernold Böcher, Gisela Gaub, Frank Schmitt und Enrico Naumann; 15. Teilnahme - Sabrina Vanderlind und Simon Bräutigam; 20. - Ursula Dumpich; 25. - Marcel Kutscher und Michael Dumpich; 30. - Rita Schmidt; 35. - Reinhard Schneider; 45. - Arno Naumann und Karl-Heinrich Laudon; 50. - Michael Happel und Frank Weigel; 55. - Günter Wagner; 60. - Daniel Boß; 65. - Steffen Lesch und Gerhard Schwarzer; 70. - Jasmin Pfeffer; 125 . - Jürgen Geißler; 130. - Kurt Seitz; 155. - Manfred Schuch.

Mit Klaus Sprankel (107), Simone Seitz (108) und Norbert Gleiser konnten zudem wieder drei treue Blutspender, mit Spendenzahlen über jeweils 100 begrüßt werden.

Der nächste Termin in Kirtorf findet am Freitag 18. März, in der Gleentalhalle statt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos