04. Juli 2022, 21:13 Uhr

Hühner und weitere Tiere kommen hinzu

04. Juli 2022, 21:13 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Diane Benke, Dietmar Nuhn und Erwin Wahl sowie Sabrina Pohl, Michael Dippel, Nicole Friedrich und Frank Haberzettl sowie Marcus Nau bei der Spendenübergabe. FOTO: PM

Eine kleine Gruppe Beschäftigter der »Kompass Leben Werkstatt« in Alsfeld besuchte zusammen mit Werkstattleiter Michael Dippel und Kompass-Leben-Vorstand Frank Haberzettl den Alsfelder Büromöbelhersteller CEKA. Geschäftsführer Marcus Nau begrüßte gemeinsam mit Tanja Gremmel den Besuch aus der Nachbarschaft. Neben Kaffee und Kuchen wartete eine Spende in Höhe von 1200 Euro auf die Gäste. So verzichtete CEKA auch im letzten Jahr auf Weihnachtsgeschenke und unterstützt stattdessen die Beschäftigten der Werkstatt.

Alle Beteiligten freuten sich sichtlich über das Kennenlernen bzw. Wiedersehen und tauschten kreative Ideen aus. Die räumliche Nähe zwischen Werkstatt und Unternehmen sowie die gute Zusammenarbeit sprechen dafür, auch in Zukunft intensiv zu kooperieren, sind sich Frank Haberzettl, Michael Dippel sowie Marcus Nau einig. Die Gäste zeigten sich sehr interessiert an den fertigen Produkten im CEKA-Showroom, für die sie in den Werkstätten Komponenten produzieren und Einzelteile konfektionieren.

Von der Spende profitieren alle Beschäftigten der Alsfelder Werkstatt. »Wir wollen unseren Beschäftigten Kontakt zu Tieren ermöglichen und haben bereits Hasen angeschafft«, erzählte Michael Dippel. »Demnächst werden auch Hühner einziehen und in Zukunft weitere Tiere. Diese finden schnell einen Zugang zu Menschen mit Unterstützungsbedarf. Sie öffnen die Herzen, die Seele, sprechen ohne Sprache, lösen Blockaden und geben Sicherheit, Wärme und Geborgenheit. Menschen mit Behinderung haben die Fähigkeit, feinfühliger zu sein, Stimmungen besser einzuschätzen und die Umwelt auf einer anderen Ebene intensiver wahrzunehmen. Sie sind authentisch, offen und wertschätzend. Sie fokussieren sich nicht nur auf die verbale Kommunikation. Sie begegnen sich wertfrei. Das schafft gegenseitiges Vertrauen, Sympathie und Zugang zum Wesentlichen. Über Tiere und diese Menschen können wir nur staunen und viel von ihnen lernen«, sagte Dippel weiter

»Spenden wie diese ermöglichen uns, solche Pläne zu realisieren«, bedankten sich Michael Dippel und Frank Haberzettl bei Marcus Nau.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos