15. März 2022, 21:19 Uhr

Generationswechsel beim CDU-Stadtverband Kirtorf

15. März 2022, 21:19 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Der neue Vorstand der CDU Kirtorf. FOTO: PM

Auf der Mitgliederversammlung der CDU Kirtorf im Landgasthof »Schmeerofen« standen die Neuwahlen des Vorstandes im Mittelpunkt, die eine deutliche Verjüngung der Vorstandsmitglieder mit sich brachte. Zu Beginn berichtete der Vorsitzende Wolfgang Schönhals über das vergangene Jahr. Er stellte dar, dass bei den Kommunalwahlen im März 2021 ein »tolles Ergebnis« für die FWG/CDU erzielt werden konnte und berichteten, dass mit dem Spatenstich des Medizinzentrums der »Kirtorfer Höfe« ein äußerst wichtiger Schritt getan wurde. Leider konnten aufgrund der Corona-Pandemielage viele geplante Aktivitäten nicht stattfinden. Er hoffe darauf, dass es im Jahr 2022 wieder zu mehr Veranstaltungen des Stadtverbandes kommen kann. Der CDU-Stadtverband zählt 52 Mitglieder. Den Mitgliederstand gegen den Trend wieder leicht zu steigern, gab Schönhals als Ziel aus.

Dank an ehemalige Vorstandsmitglieder

In seinem Jahresbericht der FWG/CDU-Stadtverordnetenfraktion blickte Fraktionsvorsitzender Ralf Völzing ebenfalls auf die Kommunalwahl 2021 zurück. Trotz eines großen personellen Umbruchs erzielte die FWG/CDU Kirtorf mit 68,1 Prozent bei der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung ein »außerordentlich gutes Ergebnis«. Als derzeit beherrschende Themen der Kirtorfer Stadtpolitik bezeichnete er die Haushaltskonsolidierung, den Glasfaserausbau, die Erneuerung der Wasserversorgung sowie den Bau der »Kirtorfer Höfe«. Insbesondere das Großprojekt »Kirtorfer Höfe«, aus den Reihen der FWG/CDU Fraktion initiiert und entscheidend vorangetrieben, gebe Hoffnung, dass trotz der schwierigen Haushaltslage Kirtorf wieder zum Lebensmittelpunkt von Jung und Alt werde. Auch der Ausbau der A 49 biete hierzu nicht zu unterschätzende Möglichkeiten, so Völzing am Ende seines Berichtes. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak berichtete aus der Kreispolitik und sprach die Bundestagswahlen und den Kampf um den Parteivorsitz der CDU Deutschland an. Außerdem erinnerte er an den bevorstehenden Kreisparteitag der CDU am 25. März.

Bei den Vorstandswahlen stellten sechs der über viele Jahre aktiven Vorstandsmitglieder ihren Posten für Jüngere zur Verfügung. Ausgeschieden sind Harald Bartel, Gernhold Böttner, Erwin Heinbächer, Gerhard Immel, Ulrich Künz und Karlheinz Mest. Bei den Vorstandswahlen wurde Wolfgang Schönhals im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Zu gleichberechtigten Stellvertretern wurden Dr. Hartmut Printz und Marc André Schmittdiel gewählt. Schriftführer Thorsten Becker und Schatzmeisterin Iris Schmidt wurden ebenfalls bestätigt.

Die Beisitzer Florian Böttner, Jan-Hendrik Dörr, Karsten Jost, Timo Klos, Sven König, Luca Korell und Sebastian Otto komplettieren den Vorstand. Die Aufgabe des Mitgliederbeauftragten hat Stellvertreter Marc André Schmittdiel übernommen. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung dankte Wolfgang Schönhals allen ausgeschiedenen Mitgliedern mit einem Präsent für ihre ehrenamtliche Arbeit.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos