20. Mai 2021, 21:35 Uhr

Gemüse aus dem Hochbeet

20. Mai 2021, 21:35 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
In der Kita in Groß-Eichen können die Kinder jetzt im Hochbeet den Pflanzen beim Wachsen zuschauen. FOTO: SF

Mücke-Groß-Eichen (sf). Bei Hochbeeten besteht keine Gefahr, dass Kinder beim Spielen aus Versehen auf das junge Gemüse treten. Mädchen und Jungen können beobachten, wie Marienkäfer über Blätter krabbeln, Schmetterlinge um Blüten flattern oder sich ein Regenwurm durch die Erde gräbt. »Das ist für viele Kinder sehr spannend«, so die Erfahrung der Erzieherinnen des Kindergartens.

Die Kindertagesstätte (Kita) in Groß-Eichen mit Leiterin Christiane Schuld freute sich, von einer Aktion des Handelsunternehmens Edeka profitieren zu können. Pate war Ulrich Fuchs vom Edeka-Markt in Groß-Eichen. Das Team brachte das Hochbeet, Erde und die Stecklinge und Pflanzen mit, wohingegen Ulrich Fuchs das Gemüse wie Möhren, Paprika, Gurken und so weiter mitgebracht hatte. »Die Kinder können jetzt lernen, wo unser Gemüse herkommt und wie Lebensmittel hergestellt werden«, erklärte Christiane Schuld. »Das fördert die Naturnähe.« Das junge Gärtnervolk erhielt auch jeweils einheitliche Gärtnerschürzen und kleine Gießkannen. Nach erfolgreicher Pflanzung erhielten die Kinder noch je eine Urkunde.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos