01. Mai 2022, 19:39 Uhr

Vollsperrung

Bauarbeiten auf der B 275

01. Mai 2022, 19:39 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Bundesstraße B 275 zwischen Herbstein und Altenschlirf wird täglich von zahlreichen Berufspendlern genutzt. Ab dem heutigen Montag müssen sich die Verkehrsteilnehmer jedoch auf Änderungen in der Verkehrsführung einstellen. Der Bundesstraßenabschnitt ist von verschiedenen Fahrbahnschäden, wie etwa Netzrissen oder Ausmagerungen und Spurrinnen gekennzeichnet. Da die Schäden sich derzeit nur auf die oberflächennahen Asphaltschichten begrenzen, ist eine Sanierung der Fahrbahndecke auf einer Gesamtlänge von etwa 3,2 Kilometern geboten. Der Entstehung größerer Schäden mit der Folge einer späteren, wesentlich umfangreicheren und damit auch zeit- und kostenintensiven Sanierung wird dementsprechend entgegengewirkt.

Um das heute geforderte Maß an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und Beschäftigten auf der Baustelle zu garantieren, ist zur Durchführung der Arbeiten an der B 275 eine Vollsperrung dennoch unumgänglich. Um die Anforderungen aus dem technischen Ablauf berücksichtigen zu können und die Nachteile für die Verkehrsteilnehmer in einem zumutbaren Rahmen zu halten, wurden im Vorfeld dieser Baumaßnahme Abstimmungsgespräche mit allen Beteiligten geführt und dabei unter Berücksichtigung der gültigen Richtlinien und Vorschriften die Verkehrsführung einvernehmlich festgelegt.

Die Sanierung wird in zwei einzelnen Bauabschnitten abgewickelt. Somit können die verkehrlichen Einschränkungen deutlich reduziert werden. Der erste Bauabschnitt umfasst den Streckenabschnitt zwischen Altenschlirf und der Einmündung zur L 3168 nach Grebenhain/Ilbeshausen. Daran schließt sich dann der zweite Bauabschnitt ab der Einmündung nach Ilbeshausen bis zur Zufahrt in das Gewerbegebiet im Ortseingangsbereich von Herbstein an.

Der überörtliche Verkehr wird für die Dauer des ersten Bauabschnittes ab Grebenhain auf der L 3168 über Ilbeshausen wieder zur B 275 geführt. Die Umleitung der entgegengesetzten Fahrtrichtung erfolgt analog.

Sofern die Arbeiten planmäßig verlaufen, ist der Wechsel in den zweiten Bauabschnitt für Mitte Juni vorgesehen. Bis Ende Juli soll dann die Gesamtmaßnahme abgeschlossen werden. Mehr zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos