Vogelsbergkreis

Acht Siegerinnen und Sieger aus dem Kreis

Bei der Siegerehrung für den Bereich Mittelhessen im Schülerwettbewerb »Bester Praktikumsbericht 2022« sind 18 Anerkennungspreise - bestehend aus Urkunden und kleinen Geldprämien - an Schülerinnen und Schüler zahlreicher Schulen vergeben worden. Die Arbeiten wurden von einer Jury, die laut Sascha Ruhweza, Sprecher von Schule-Wirtschaft Mittelhessen, aus »Vertreterinnen und Vertretern der mittelhessischen Wirtschafts- und Bildungswelt« bestand, unter die Lupe genommen. Die zwölfte Preisverleihung dieser Art fand erstmals im »e-werk« in Wetzlar, dem ersten und einzigen Segway- und Eventpark Hessens, statt.
28. Juni 2022, 21:48 Uhr
Franz Ewert
su-BesterPraktikumsbericht0
Sascha Ruhweza (l.) und Sachsa Drechsel (r.) mit Siegern des »Besten Praktikumsberichts 2022« in Wetzlar (v. l.): Noah Schuch, Philipp Zielke, Sarah Flach, Amer Alsabbagh, Eva Hofheinz, dahinter Alexandra Heege, Johannes Diehl, Hannah Veit und Felix Schmidt. FOTO: SEL

Bei der Siegerehrung für den Bereich Mittelhessen im Schülerwettbewerb »Bester Praktikumsbericht 2022« sind 18 Anerkennungspreise - bestehend aus Urkunden und kleinen Geldprämien - an Schülerinnen und Schüler zahlreicher Schulen vergeben worden. Die Arbeiten wurden von einer Jury, die laut Sascha Ruhweza, Sprecher von Schule-Wirtschaft Mittelhessen, aus »Vertreterinnen und Vertretern der mittelhessischen Wirtschafts- und Bildungswelt« bestand, unter die Lupe genommen. Die zwölfte Preisverleihung dieser Art fand erstmals im »e-werk« in Wetzlar, dem ersten und einzigen Segway- und Eventpark Hessens, statt.

Sonderpreise für digitale Berichte

»SchuleWirtschaftMittelhessen« heißt die Dachorganisation, die zur Preisvergabe nach Wetzlar eingeladen hatte. Sie besteht aus sechs Arbeitskreisen »Schule-Wirtschaft« in ebenso vielen mittelhessischen Landkreisen. Und ebenfalls zum zwölften Mal unterstützt »Hessenmetall Mittelhessen«, der mittelhessische Unternehmerverband der Metall- und Elektroindustrie mit Sitz in Wetzlar, mit einem eigenen Preis sowie in der Organisation den Schülerwettbewerb.

Über 90 Praktikumsberichte wurden zum Wettbewerb 2022 eingereicht. Bewertet und gewichtet wurden neben Inhalt und Aufbau besonders Kreativität und Gestaltung der Arbeiten. In der Kategorie »Digitaler Praktikumsbericht« wurden zwei Sonderpreise vergeben. Hier waren nicht schriftliche Praktikumsberichte Bewertungsgrundlage, sondern Videos, Homepages und multimediale Präsentationen, die auf moderne Art und Weise erste Einblicke in die Berufswelt dokumentierten.

»Erste Einblicke in die Berufswelt« könnte das ergänzende und das Ziel beschreibende Motto des mittlerweile etablierten Schülerwettbewerbs lauten. Ruhweza, der der Leitung der Gesamtschule Busecker Tal angehört, hob das hohe Niveau der »ganz tollen Berichte« hervor, aus denen Erfahrungen und Emotionen sprechen, denen die jungen Menschen im Verlaufe ihres ersten längeren Kontaktes zur Wirtschaftswelt begegnet sind. In den Berichten erkennt Ruhweza neben der »Selbstreflexion« einen »aussagekräftigen Baustein im Rahmen des persönlichen Berufswahlprozesses«, der die Jugendlichen in dieser Richtung ein großes Stück voranbringe.

»Letztlich profitiert auch das Bildungssystem als Ganzes, wenn Schülerinnen und Schüler, Unternehmer und Lehrkräfte in vorbildlicher Wahrnehmung ihrer jeweiligen Rolle die Kooperation in diesem Bereich auf ein derart hohes Niveau führen«, bilanzierte er.

Sascha Drechsel, der Geschäftsführer von Hessen-Metall Mittelhessen, ist überzeugt, dass die praktischen Erfahrungen bei ihrem ersten wichtigen Berührungspunkt mit der Welt der Wirtschaft den Jugendlichen helfen, sich beruflich zu orientieren, um später einen geeigneten und erfolgreichen Berufsweg einschlagen zu können. Drechsel wünschte den Preisträgern und allen am Wettbewerb teilnehmenden Praktikanten einen »richtig guten Start« in das Berufsleben. Zu diesem werde der ausgezeichnete Praktikumsbericht einmal als wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen als »Dokumentation überfachlicher Schlüsselkompetenzen« betragen.

Ruhweza, Drechsel und Alexandra Heege, Leiterin der beim Arbeitgeberverband in Wetzlar angesiedelten Geschäftsstelle Schule-Wirtschaft Mittelhessen, überreichten die Preise an die 18 Wettbewerbssieger. Darunter Siegerinnen und Sieger aus dem Vogelsbergkreis: Noah Schuch mit dem 1. Platz und Johannes Diehl (beide Geschwister-Scholl-Schule Alsfeld) mit dem 3. Platz der Kategorie Realschule. 3. Platz in der Kategorie Hauptschule: Philipp Zielke (Geschwister Scholl-Schule, Alsfeld) und Platz 2 für Eva Hofheinz (Oberwaldschule Grebenhain). Platz 2 für Hannah Veit (Alexander-von-Humboldt-Schule, Lauterbach) in der Kategorie Gymnasium Sek. II. Platz 2 für Sarah Flach (Oberwaldschule Grebenhain) in der Kategorie Gymnasium Sek. I. Sonderpreise Digitaler Praktikumsbericht für Felix Schmidt (Alexander-von-Humboldt-Schule, Lauterbach) und Amer Alsabbagh (Geschwister-Scholl-Schule, Alsfeld).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/acht-siegerinnen-und-sieger-aus-dem-kreis;art74,821754

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung