07. März 2023, 20:32 Uhr

Sohn soll nach Prügelattacke in Psychiatrie

07. März 2023, 20:32 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

- Nach der schweren Misshandlung seines Vaters soll ein 33-Jähriger dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht werden. Dies beantragte die Staatsanwaltschaft am Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt. Der Beschuldigte sei dafür verantwortlich zu machen, dass der 60-Jährige nach der Prügel-Attacke im April 2022 in der gemeinsamen Wohnung in Frankfurt wochenlang in ein Dauerkoma gefallen sei. Sechs Wochen später starb der Vater an einem Herzinfarkt, der - so die Anklagevertreterin - allerdings keine Folge der Schläge gewesen sei.

Die Anklagevertreterin erklärte, der 33-Jährige stelle eine Gefahr für die Allgemeinheit dar, was dessen Unterbringung in der Psychiatrie rechtfertige. Der Beschuldigte hatte von inneren Stimmen berichtet, die ihn zu der Gewalttat aufgefordert hätten. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos