09. Mai 2022, 19:08 Uhr

Klimaaktivistin »Ella« wieder frei

09. Mai 2022, 19:08 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

- »Ella« ist frei. Damit kommt das denkwürdige Strafverfahren gegen eine der bekanntesten Gegnerinnen des Autobahnbaus für die A 49 zu einem Zwischenstand. Gestern hat das Gericht den Haftbefehl der 31-jährigen Irin aufgehoben und die sofortige Freilassung angeordnet. Das bestätigte der stellvertretende Sprecher der Gießener Staatsanwaltschaft, Rouven Spieler.

Vorausgegangen war das, was die Richter in zwei Strafverfahren in Alsfeld und Gießen wegen gefährlicher Körperverletzung angemahnt haben: »Ella«, wie die offiziell »unbekannte weibliche Person« genannt wurde, hat Namen und Anschrift mitgeteilt. Wie Spieler erläutert, sind ihre Angaben wie üblich geprüft worden. Dabei ergaben sich keine Hinweise auf falsche Angaben. Nach Angaben von »Wald statt Asphalt« ist Ella am Montagnachmittag aus der JVA Frankfurt-Preungesheim entlassen worden. Am 1. April war die Umweltaktivistin am Landgericht Gießen zu einem Jahr und neun Monaten Haft verurteilt worden. Sie ist bereits seit November 2020 in Untersuchungshaft. jol



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos