03. Mai 2022, 20:30 Uhr

Folteropfer spricht

03. Mai 2022, 20:30 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

- Im Prozess gegen einen wegen Folter angeklagten syrischen Arzt hat gestern erstmals ein Opfer vor dem Oberlandesgericht Frankfurt als Zeuge ausgesagt. Der 29 Jahre alte Mann schilderte Misshandlungen und Folter, denen er von April bis Dezember 2012 in Gefängniseinrichtungen des syrischen Staatsschutzes und Militärs ausgesetzt war. Für das Gericht waren dabei die Geschehnisse im Militärkrankenhaus der Stadt Homs von besonderer Bedeutung. Hier arbeitete der heute 36 Jahre alte Arzt Alaa M., dem die Bundesanwaltschaft Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorwirft. Der Zeuge beschrieb seinen Aufenthalt im Militärkrankenhaus. Er habe unter anderem gesehen, dass der Arzt einem Mitgefangenen eine Injektion verabreichte. Etwa zwei Stunden später sei der Mann tot gewesen. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos