Hessen

Basay-Yildiz mit Ludwig-Beck-Preis ausgezeichnet

Wiesbaden - Die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz ist mit dem Ludwig-Beck-Preis für Zivilcourage der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet worden. Die Ehrung ist mit 10 000 Euro verbunden und wurde am Freitagabend verliehen. Basay-Yildiz vertrat im Münchner NSU-Prozess als Nebenklageanwältin Angehörige der Opfer der rechtsextremen Terrorzelle »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU).
02. Juli 2021, 22:17 Uhr
DPA
_1MANHB7-B_145133
Für ihren »bemerkenswerten Umgang« mit den Bedrohungen durch den »NSU 2.0« wurde die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz gestern Abend mit dem Ludwig-Beck-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. FOTO: OLIVER HEBEL/STADT WIESBADEN/DPA

Wiesbaden - Die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz ist mit dem Ludwig-Beck-Preis für Zivilcourage der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet worden. Die Ehrung ist mit 10 000 Euro verbunden und wurde am Freitagabend verliehen. Basay-Yildiz vertrat im Münchner NSU-Prozess als Nebenklageanwältin Angehörige der Opfer der rechtsextremen Terrorzelle »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU).

Die Juristin war 2018 die erste Adressatin der »NSU 2.0«Drohschreiben gewesen. Bei den Ermittlungen zu diesen Todesdrohungen, die auch gegen Angehörige der Anwältin ausgesprochen wurden, wurde die Existenz einer Chatgruppe mit rechtsextremen Inhalten in einem Frankfurter Polizeirevier aufgedeckt.

Mit der Preis werde der bemerkenswerte Umgang von Basay-Yildiz mit den Bedrohungen gewürdigt, teilte die Stadt Wiesbaden mit. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/basay-yildiz-mit-ludwig-beck-preis-ausgezeichnet;art189,742141

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung