10. Juni 2022, 21:40 Uhr

Ab Bad Vilbel nur ein Gleis frei

10. Juni 2022, 21:40 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

- Auf der Bahnstrecke zwischen Frankfurt und dem benachbarten Bad Vilbel müssen Reisende in den kommenden Wochen mit erheblichen Behinderungen rechnen. Wegen weiterer Bauarbeiten steht dort von Montag (13. Juni) an zunächst nur noch ein Gleis zur Verfügung. Vom 9. Juli bis zum 4. September wird die Strecke dann komplett für den Bahnverkehr gesperrt, wie die Deutsche Bahn (DB) am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Ersatzverkehr und Leihräder

Im Regionalverkehr nach Mittelhessen kommt es den Angaben zufolge daher ab kommender Woche zu längeren Fahrzeiten und Umleitungen über Hanau. Die Fernverkehrszüge der ICE-Linie Hamburg - Kassel - Frankfurt - Karlsruhe werden über Hanau und Frankfurt-Süd umgeleitet. Die Züge der IC-Verbindung Münster - Dortmund - Siegen - Frankfurt fahren lediglich bis und von Friedberg. Die S-Bahn der Linie S6 fährt nur halbstündlich.

Das Stockheimer Lieschen, die RB34, fährt nur zwischen Glauburg-Stockheim und Bad Vilbel. Zur Hauptverkehrszeit setzt die DB einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bad Vilbel und dem Frankfurter Hauptbahnhof ein. Die Busse halten in Bad Vilbel Bahnhof, Bad Vilbel Südbahnhof, Frankfurt Konstablerwache und an der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs in der Mannheimer Straße. Zwischen Bad Vilbel und Frankfurt stehen die S-Bahnen und der Mittelhessenexpress zur Verfügung.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) stellt laut Bahn 60 Leihräder zur Verfügung, die bis zu drei Stunden kostenlos genutzt werden können. Der RMV und die DB empfahlen Reisenden, sich frühzeitig über ihre Verbindungen zu informieren.

Die S6 erhält zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel eigene Gleise. Das Großprojekt hat 2017 begonnen und soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Die Bahn erhofft sich durch den Ausbau auf der vor allem für Pendler wichtigen Strecke mehr Kapazitäten. dpa/pm



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos